Zahnspezialisten Bonn 2017 C

Dres. med. dent. Uschi & Hendrik van der Straeten
.

3-D-Diagnostik

3D Diagnostik

Durch die stete Entwicklung der zahnärztlichen Implantologie, neue technische Möglichkeiten und Operationstechniken (vgl. mögliche Begleitmaßnahmen) kommen immer mehr Patienten in den Genuss von Implantaten und es werden heute erfolgreiche Implantationen in anatomischen Situationen durchgeführt, die vor kurzem noch undenkbar schienen. Um in solchen „Grenzfällen" oder bei umfangreichen Versorgungen ein Höchstmaß an planerischer Sicherheit bei gleichzeitig möglichst minimalinvasivem Vorgehen zu ermöglichen wurden computergestützte Simulations- und Planungssysteme entwickelt, die die anatomischen Gegebenheiten des Patienten exakt dreidimensional simulieren können und es somit erlauben, die Operation bereits in der Planungsphase virtuell am Computer durchzuführen.

Dazu werden CT (Computertomogramm) oder DVT (Digitales-Volumen-Tomogramm) Aufnahmen - i.d.R. durch einen Radiologen- nach genauen Kriterien erstellt und die so gewonnen Daten im sog. Dicom-Format in die spezielle Simulations-Software übertragen. Mit Hilfe des von uns derzeit verwendeten Sicat® Programms, sind wir in der Lage bereits im Planungsstadium genau die, optimalen Implantat zu wählen, eventuelle, anatomisch bedingte Probleme zu erkennen und somit für unsere Patienten eine optimal vorbereitete und präzise geplante OP zu realisieren. High-Tech zur optimalen Versorgung und maximalen Sicherheit unserer Patienten. Im Rahmen der sog. Navigierten Implantologie kommen auch spezielle, individuell anhand der Computerdaten gefertigte, Bohrschablonen zum Einsatz, mit deren Hilfe das zuvor virtuell simulierte Vorgehen mit hohem Maß an Sicherheit in die klinische Situation umgesetzt werden kann.

.

xxnoxx_zaehler