Zahnspezialisten Bonn 2017 C

Dres. med. dent. Uschi & Hendrik van der Straeten
.

Material und Aufbau von Implantaten

 Schematische Darstellung, Abutment und Krone
Schematische Darstellung, Abutment und Krone

Implantate bestehen aus Titan oder Zirkonoxyd-Keramiken. Titan weist eine hervorragende Körperverträglichkeit auf und hat sich als Implantat-Werkstoff langjährig sehr bewährt. Über Zirkonoxyd-Keramiken als Implantatmaterial liegen derzeit noch keine belastbaren Langzeiterfahrungen vor und werden daher von uns bis dato nicht verwendet. Die in Kontakt mit dem Knochen kommende Oberfläche der Implantate ist stark aufgeraut, um so eine optimale Verbindung mit dem Knochen zu ermöglichen. Die meisten Implantate sind sog. Zweiteilige Systeme, d.h. sie bestehen aus einem Implantatkörper - vergleichbar einem Dübel - der ein Außen- und ein Innengewinde aufweist und der in den Knochen eingeschraubt, mit diesem verwächst. Das sog. Abutment (Aufbau, vergleichbar der Schraube im Dübel) wird später im Innengewinde des Implantatkörpers verschraubt. Wir verwenden seit geraumer Zeit nur noch sog. Individuelle Abutments, die in modernem CAD-/CAM- Verfahren hergestellt werden und aus Titan oder spezieller Keramik bestehen und eine optimale Ästhetik und Hygienefähigkeit des Zahnersatzes ermöglichen.

Auf das Abutment wird die sog. Suprakonstruktion aufgesetzt und fest „geklebt". Als Suprakonstruktion können verschiedene Formen von Zahnersatz - Kronen, Brücken, Prothesen – sicher auf den Implantaten befestigt werden.

.

xxnoxx_zaehler