Zahnspezialisten Bonn 2017 C

Dres. med. dent. Uschi & Hendrik van der Straeten
.

Ursachen der craniomandibulären Dysfunktion

Ratgeber_Zähne_Funktionsdiagnostik_KG

Die möglichen Ursachen für die Entstehung einer craniomandibulären Dysfunktion (CMD) sind vielfältig. Hauptrisikofaktoren sind sog. Okklusionsstörungen (Okklusion bezeichnet den Zusammenbiss der Ober- und Unterkieferzähne) und Bruxismus, d.h. das Pressen oder Knirschen mit den Zähnen, meist bedingt durch psycho-emotionalen Stress. Die Sprichwörter: „Sich durchbeißen" oder „Die Zähne zusammenbeißen..", die zuweilen im Zusammenhang mit stressigen Situationen formuliert werden, haben hier ihre tiefere Bedeutung. Aber auch ein Beckenschiefstand oder Verkrümmungen der Wirbelsäule und dadurch bedingte Fehlhaltungen können eine CMD bedingen. Häufig ist die CMD durch Kombination verschiedener Ursachen bedingt.

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, Wir sind für Sie da! Trotz des Fortbestehens des Lockdowns und der nahenden 3. Infektionswelle, helfen wir Ihnen zu den gewohnten Behandlungszeiten. Unser Corona-Hygienekonzept passen wir permanent den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen über die Covid-19 Erkrankung an und optimieren so stetig den Schutz für Sie als Patient/Patientin ebenso wie für unsere Mitarbeiterinnen und uns selbst - für optimale Sicherheit und Gesundheit. Weitere Informationen
.

xxnoxx_zaehler